Euretia Turicensis Zürich

                                                       Studentenverbindung - Altherrenverband

Startseite

Geniessen Sie unsere Webseite

 

Vorschau auf einige Anlässe

Nächster Frühschoppen Sa. 04. Februar 10.15 Uhr Rest. Johanniter

 94. AHC / Generalversammlung  Samstag 04. März 2017          

Unsere Anlässe 2017

        Neujahrsapéro vom 7. Januar

  Restaurant Johanniter

Am letzen Frühschoppen im 2016 wurde beschlossen, ausser Programm zu einem Neujahrsapéro  einzuladen. Auch das wurde zur runden Sache. 11 Altherren und Damen stiessen aufs neue Jahr an und wünschten sich gegenseitig nur das Beste: EP Krach mit Cornelia, AHP Mega,  AHXX Trick, AHxxx Lento mit Christa, AH Ohm mit Gee, AH Primus mit Ursula und zur grossen Überraschung und Freude beehrte AH Dôle nach längjähriger Abwesenheit die "Eisernen" am runden Tisch. Wenn das kein guter Start ins neue Jahr ist !
                            AHxx Trick


Unsere Anlässe 2016

 Frühschoppen vom 17. Dezember 

   Restaurant Johanniter

Eine runde Sache war der letzte Frühschoppen im 2016. In fröhlicher Runde sassen sie zusammen, die 11 Altherren und Damen:

EP Krach mit Cornelia, AHP Mega,  AHXX Trick, AHxxx Lento mit Christa, AH Funk,  AH Ohm mit Gee, AH Primus mit Ursula. 
Zur grossen Überraschung begrüsste uns Maria, die langjährige Freundin und treue Seele, die uns seit Jahren am AHC mit Stoff versorgt. Man liess die vergangenen Anlässe  nochmals aufleben und diskutierte über Vorschläge fürs neue Jahr, sodass am Ende das Jahres-programm 2017 weitgehend feststand. 


Dann nahmen sie noch „Eins“ bevor sie gingen – die Einen nach Hause, die Andern zum Sternen Grill am Bellevue, bekannt für die  beste (Sankt Galler)-Bratwurst der Stadt (Zürich). 

Herzlichen Dank  AH Ohm, dem Geburtstagskind "in spe", der die ganze Zeche im Johanniter bezahlte.  

Trick AHxx  
 


            weitere Fotos


 Weihnachtscommers 9. Dez. 2016

   Hotel Schweizerhof Zürich

39 Altherren und Damen durfte AHP Mega im Hotel Schweizerhof willkommen heissen. Der festliche Anlass stand dieses Jahr ganz im Zeichen eines Jubilars. Der Kantusmagister AH Storch durfte genau am heutigenTag seinen 70.Geburtstag feiern. Im Verlaufe des Abend überraschten ihn denn auch seine beiden Töchter mit „Happy Birthday lieber Papi“. Die besinnlichen Worte zu Geburtstag, zum Leben und danach  sprach der Priester AH Fenus. Ein grosses Dankeschön gehörte den Sponsoren AH Storch, EP Krach, AH Diesel AH Kalif,  AH Tusch, AH Ohm und AH Lento für Ihre grosszügigen Spenden.



Nach dem Apéro im Foyer wurde im festlich gedeckten Saal mit dem Eröffnungskantus das ebenso festliche  4-Gang Menü eröffnet - zum wiederholten Mal ein wahrer Gaumenschmaus  dank  einer Spitzenleistung von Küche und Service. Das Geburtstagskind AH Storch  hatte sich für die musikalische Unterhaltung die Sängerin Nicola Meier  gewünscht. Mit Liedern von weltbekannten Komponisten  und aus Operetten - einige davon speziell gewünscht  von AH Storch- begeisterte sie uns alle. Mit ihrer wunderschönen Stimme, begleitet auf dem Piano  und der kompetente Ansage bot uns Nicola ein tolles Musikerlebnis für das sie riesigen 

Applaus erhielt. Nicola ihrerseits freute und bedankte sich, dass sie bereits zum 2. Mal unsern Weihnachtsanlass mitgestalten durfte.
Zu schnell verlief der Abend und der Schlusskantus mahnte zum Aufbruch. Mit den besten Wünschen für Weihnachten und das neue Jahr  verabschiedete AHP Mega die Kommilitonen und Damen.
 
Ein grosses Dankeschön liebes  AHP Mega für die Organisation und die ausgezeichnete Führung durch das Programm

Trick AHxx                     weitere Bilder


         Metzgete 8. November 2016  im Rest. Linde Weiningen


Am 8. November besuchten AHEP Krach, AH Primus + Ursula, AH Ohm + Gee, AH Turbo, AH Tusch, AH Tilt, AHxx Trick und AHP Mega die Metzgete im Restaurant Linde in Weiningen. Wegen prognostiziertem  Schneefall bis in die Niederungen zo-gen es die Wanderer vor, den Weg bis zum trauten Heim von AHEP Krach in Unterengstringen mit dem Auto zu fahren. Die Hausherrin Cornelia verwöhnte uns mit einem Apéro. Frühmorgens war sie aufgestanden um ein perfektes Apéro-Gebäck vorzubereiten welches hervorragend passte zum kredenzten Bucaneve ( auf deutsch: Schneeglöckchen) Bianco die Merlot Ticino. Als Dank für die Gastfreundschaft überreichte ihr AHxx Trick einen wohlverdienten Blumenstrauss. Das von AH Tusch gespendete, neue Liederbuch kam ausgiebig zum Einsatz. Die Kantusse „Hier sind wir versammelt“, „Ca ca geschmauset“ und „Nun leb wohl du kleine Gasse“ wurden durchgestropht und erfüllten das Haus mit studentischem Sound. Anschliessend verschoben wir uns in die Linde und genossen eine vorzügliche Metzgete. Herzlichen Dank dem Organisator AH Ohm.                                                    

AHP Mega                                            weitere Fotos 

  Oktoberfest auf dem Bauschänzli

 11. Oktober 2016

„O zapft is“ hiess es in der Einladung.
10 Kommilitonen und 2 Damen trafen sich im gut geheizten Festzelt auf dem Bauschänzli. Da bis auf 2, alle Tische reserviert waren, musste man auf den hinteren Rängen platznehmen, was jedoch der Gemütlichkeit keinen Abbruch tat. Bei Bretzel und Radi wurde mit dem ersten halben oder ganzen Mass (alles gespendet von EP Krach) angestossen. Mit Weisswürstl, Nürnbergerli, Kraut und Stock, usw. wurde kräftig „Boden geschaffen“ für die weiteren Halben oder Ganzen vom speziell gebrauten Oktoberfest – Bier. Bald war es mit der „Ruhe“ vorbei als die Mürztaler Musikband

 



aus Österreich loslegte und mit Schlagern und Evergreens die Feststimmung und den Bierkonsum anheizte, bis auch die älteren Jahrgänge schunkelnd und wippend auf den Bänken standen. Auch wenn die Ohren ziemlich  strapaziert wurden:  „Es war  halt doch ein schönes Fest, ......“
Dabei waren: EP Krach mit Cornelia, AHP Mega, AHxx  Trick , AHxxx Lento
und die AH’s Condor mit Lilo, Fez, Storch, Tusch, Zoggel angereist aus Brasilien. 

AHxx Trick

                  AH Bergtour Gruyères

 15.-17.September

Die AH Bergtour 2016 führte uns ins paradiesische Greyerzer Land. Folgende 12 Eureter haben teilgenommen: Turbo, Lot, Malz, Storch, Ohm, Schluck, Moll, Primus, Trick, Mega, Phi, Lento. Die drei Tage  standen im Zeichen von fondue moitié-moitié und crème double aufgepeppt durch etwas Grusel und Erotik im Giger Museum beim Schloss Greyerz. 
Der Gipfel des Moléson (2002 m.ü.M.) wurde nur von AH Schluck knapp erreicht.



Die restlichen Kommilitonen fanden den Weg wetterbedingt zu gefährlich oder die Seilbahn-fahrt als nicht lohnenswert, da der Gipfel in Wolken gehüllt war. Dies tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch. Der Wirt im Berg-restaurant Plan-Francey (1520 m.ü.M.) gab Witze im „Freiburger-Dialekt“ so gekonnt zum Besten, dass sogar die geübten Euretia-Witze-Erzähler noch etwas dazulernen konnten. Bei den Nachtessen am ersten Abend im „Le Chalet“ und am zweiten Abend im „La Fleur de Lys“ liessen wir uns Greyerzer-Spezialitäten und köstlichen Wein munden. Bedient wurden wir von charmanten, französisch-sprechenden Schönheiten in Freiburger Tracht. Insbesondere der kaffeebraune Teint der temperamentvollen Chantale aus Guadeloupe liess den Blutdruck vereinzelter Kommilitonen leicht ansteigen. Es war eine sensationelle Bergtour. AH Turbo hatte sie perfekt organisiert und zusammen mit AH Trick und AH Mega bereits im Juni während eines ganzen Tages sorgfältig rekognosziert.

Herzlichen Dank an AH Turbo.

 

Die Teilnehmerzahl an der AH Bergtour ist den letzten Jahren kontinuierlich gesunken und war auch dieses Jahr enttäuschend gering. Zum Schluss des Anlasses  wurde daher von den Teilnehmern beschlossen, eine Kommission (bestehend aus AH Turbo, AH Trick und AH Storch) zu beauftragen, das Konzept der AH Bergtour zu überprüfen und zu Handen des AHC einen Antrag zu stellen, wie die Zukunft der AH Bergtour aussehen soll.

AHP Mega

                                    weitere Fotos


                          Wein-und Kulturreise

18.-20. August


9 Altherren in Begleitung ihrer Damen und AHP Mega, individuell mit dem Auto angereist, trafen sich am Donnerstag 09.45  im Hafen von Konstanz zur Stadtführung. Mit den 2 weiteren Paaren die später anreisten zählte die Gesel-lschaft 23 Teilnehmer. Bei der kompetenten Führung  durch die historische Altstadt erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes über Geschichte und Kultur der Stadt Konstanz. Wer wusste schon dass Henri Dufour, der General im Schweizer Sonderbundskrieg, in Konstanz geboren wurde und aufwuchs.  Bei einem Glas Müller-Thurgau in der Spitalkellerei endete um die Mittagsstunde  die sehr informative Führung.

Individuell oder in Gruppen flanierte man durch die Gassen und suchte sich zum Mittagessen eines der zahlreichen Restaurants in der Altstadt aus.  Der nächste Treffpunkt war das Hotel zum Schiff in Meersburg, wunderschön direkt am Bodensee gelegen, der perfekte Ort für die beiden Übernachtungen. Der nächste Punkt auf dem Tagesprogramm, die Weinprobe in der Staatskellerei musste mit einem steilen Aufstieg über 150 Treppenstufen verdient werden. Mit dem Kantus „Hier sind wir…“ angestimmt von Kantusmagister AH Storch wurde die Weinprobe im Probierraum des stattlichen Gebäudes stilvoll eröffnet.                        weiter lesen       

                 weitere Fotos     

                          Wandertag 8. August

Creux du Van


Der Creux du Van ist ein Ausräumungskessel
(s. Wikipedia!) im Schweizer Jura. Er ist etwa
1200 m breit und 500 m tief. Die Gesamtlänge der Felswände, die rund 160 m senkrecht abfal-len, beträgt etwa 4 km. Das Gebiet liegt beim Mont Soliat auf 1200 bis 1450 m ü. M. und ist seit 1972 unter Schutz gestellt. Am unbewaldeten oberen Rand des Kessels wurde eine ca. 2 km lange Trockensteinmauer erbaut. Die Mauer wurde von einer internationalen Gruppe unentgeltlich erstellt und wird deshalb auch Mauer der Freundschaft genannt.
Am 8. August erwanderten die 3 Musketiere  

AH Ohm, AH Turbo und AH Mega bei schönstem Sonnenschein den Creux du Van. 548 m Abstieg und nach einem super Mittagessen im La Ferme Robert wieder 548 m Aufstieg. Am Ziel wurden wir von unseren Fans AH Primus+Ursula sowie AH Mezzo+Doris mit grossem Applaus im Le Soliat begrüsst.
Wer noch nie dort war und an unserer Wanderung nicht teilge-nommen hat, hat in seinem Leben wirklich viel verpasst! 
Herzlichen Dank an AH Ohm für die vorbildliche Organisation der Wanderung.
AHP Mega                              weitere Fotos


 Sommerstamm im Aargau 15. Juli

in Wohlenschwil

  "Open House" im Garten von AH Lot und Heidi

       im Garten vom "Grotto Resi"


Am Freitag, 15. Juli 2016 trafen wir uns zum Sommerstamm im Aargau in Wohlenschwil - (Büblikon). Alle Kommilitonen und Damen der Verbindung Euretia Turicensis waren eingeladen. Von den Total 21 Teilnehmenden  waren 62% Aargauer. Vorgängig trafen sich die meisten zum „Open House“ beim Jubilar AH Lot und Heidi. Mit einem leckeren Apéro wurden die Gäste verwöhnt und eingestimmt auf den Sommer-stamm. Herzlichen Dank an die Gastgeber AH Lot und Heidi sowie die treue Helferin Ursi. Um 16.00 h machte die ganze Runde einen Kurz-spaziergang ins „Grotto Resi“ hoch über dem Dorf Wohlenschwil. Zur Eröffnung des offiziellen Stammes durfte unser Kantusmagister AH Storch die neuen Liederbüchlein in Empfang nehmen. Zur Einweihung stimmte er den Kantus „Hier sind wir versammelt“ an. Ein Fass Bier wurde fachgerecht angezapft und bei Speis und Trank stiegen viele Kantusse unterbrochen von unterhaltsamen Kurzproduktionen. 
                        
     weiter lesen      weitere Fotos

   Frühschoppen Sonntag 3. Juli

            am Zürifäscht

Unter den über 2 Milionen Festbesuchern war die 6-köpfige Euretia-Gruppe aus Zürich kaum auszumachen. Nach einem kurzen Apero im Johanniter ging es bei Bilderbuch-Wetter - unter kundiger Führung von AH Storch - auf die Piste. Der Storch war vom Samstag-Wetter immer noch durchnässt. Der Limmat entlang schlenderten wir - mit AHEP Krach als Wegweiser -  an Verpflegungsständen vorbei zum Bürkliplatz. Noch ohne Gedränge  setzten wir uns an einen schattigen Einzeltisch. Essen und Getränke waren immer in Reichweite. Statt dem kulinarischen Gross-Angebot der



exotischen Küchen begnügten wir uns mit einheimischen Würsten. Für eine Riesenrad-Fahrt oder sonst eine Salto-Schaukel war die Zeit zu knapp. Gut verpflegt gings auf die nächste Etappe zum Bürkliplatz. Auch hier wieder ein Luxustisch unter den Bäumen mit viel Musik und einer gut besetzten Tanzfläche. Bretzel und Fittes liessen immer wieder den Durst aufkommen. Spät am Nachmittag schlenderten wir durch die blechlose Bahnhofstrasse zu unseren Heimfahrt-Haltestellen. 

 AH Ohm                  weitere Fotos

         Jubiläumsreise der 36-er 

         22.-24. Juni 2016

Wenn ein Farbenbruder bei einer Brauerei anhält um dort Brot einzukaufen, ist das vorerst einmal fragwürdig. Nun gut es war so: Die Altherren Lot, Mezzo, Phi  und Ohm haben abgemacht, dass im Jahr 2016 eine "Jubiläumsreise" stattfinden soll. Die genannten Kommilitonen sind alle im Jahr 1936 zur Welt gekommen und sie können demzufolge in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiern.
Sie trafen sich am 22. Juni 2016 um 10.00 Uhr in Waldshut und genehmigten den Begrüssungstrunk in der Brauerei Waldhaus im Südschwarzwald. Bei herrlichem Wetter fuhren wir mit dem Auto von AH Ohm zur Tannenmühle wo uns ein feiner Fischteller serviert wurde.


 

Auf der Weiterfahrt, vorbei am Schluchsee, gelang es uns trotz sehr warmen Wetter alle Wirtshäuser links liegen zu lassen. Unser Ziel war es den Ort Titisee so schnell wie möglich zu erreichen und dort unsere Zimmer, im traumhaften Schwarzwaldhotel Treschers, zu beziehen. Bei der anschliessenden Fahrt mit dem elektrisch angetrieben Schiff  konnten  wir die Ruhe und die herrliche Landschaft  auf dem Titisee geniessen.
Nach dem Nachtessen wurde der erste Tag in einer Eisdiele bei einem Glas Wein und bei vielen Erinnerungen aus alten Zeiten abgeschlossen.

weiter lesen

     Wandertag vom 23. Juni 
Die Verschiebung auf Donnerstag hatte seine 2 Seiten. AH Schluck mit Renata, die AH's Turbo, Storch und Trick durften bei schönstem Wetter am ersten Sommertag des Jahres die Wander-ung hoch über Elm geniessen. Die Kehrseite: AH Lot, AH Ohm mit Gee, AH Primus mit Ursula konnten am Verschiebetag leider  nicht teilnehmen. Mit dem Bus von Schwanden gings zum Ausgangspunkt, bei der Skihütte Obererbs, wo wir uns bei Kaffee und Kuchen für die Wanderstrecke fit machten. Über die Alp Obererbs - Bischofbach - Hängstboden führte 



der Weg zum Berggasthof Bischofalp zum ersten Bier des Tages. Vor der  grandiosen Kulisse des Glarner Alpenpanoramas liessen wir uns das Mittagessen besonders schmecken. Nach gemütlichem Beisammensein hiess es  Aufbruch zum Abstieg zur Bergstation der Seilbahn, wo wir uns vor der Talfahrt nach Elm bei einem Schlusstrunk auf den Heimweg verabschiedeten. Ein herzliches Dankeschön lieber AH Schluck für die Organisation dieses wunderschönen und gemütlichen Wandertages.
AHxx Trick                       

        3. Frühschoppen Samstag, 21. Mai 

AH Primus mit Ursula,  AH Ohm mit Gee, AHxxx Lento und AHP Mega nahmen teil am Frühschoppen im Wonnemonat Mai. Man konnte draussen sitzen und das Niederdorf-Ambiente geniessen. Eines der Themen war die Frage, warum wohl so wenige Eureter teilnehmen am Frühschoppen?  Gibt es doch neben interessanten Gesprächen wieder mal die Gelegenheit, einen Spaziergang durch die faszinierende Stadt Zürich zu machen.  Wie das Foto zeigt !  


AHP Mega  



                          Maibummel 5. Mai

(Auffahrtstag)

Im Hotel-Restaurant Frohsinn Opfikon trafen wir uns zum diesjährigen Maibummel. Bei strahlendem Sonnenschein  bummelten wir  ab 10:30 h auf der Anhöhe von Opfikon über Felder und Wiesen. Leuchtend gelbe Rapsfelder und sattes Gün der Wiesen und Wälder erfreuten die Herzen von Gross und Klein. AH Para und seine Susanne hatten den Anlass wiederum mustergültig organisiert. So durften wir nach Ankunft im Rebberg unsere Grillade auf glühende Kohle legen und anstossen mit Feldschlösschen-Gerstensaft ab Fass. Total 32 Teilnehmende Kommilitonen, Partnerinnen, Kinder, Kindeskinder und Anverwandte der Euretia Turicensis genossen den unvergess-


 

lichen Maibummel 2016.Das Tüpfchen auf dem „i“ war das Alphornkonzert von AH Aristo. Umrahmt von Geräuschen der Vögel von Airbus und Boeing klangen die Alphornklänge einmalig und erweckten sowohl Heimatgefühle als auch ein bisschen Fernweh. Wer wollte, durfte unter kundiger Anleitung von Maestro AH Aristo das Alphorn auch selbst blasen. Da zeigten sich einige Talente die man weiter fördern müsste. Es war ein wohlgelungener Verbindungsanlass. Herzlichen Dank liebe Susanne und lieber AH Para für die Organisation und die Bierspende. Wir freuen uns auf den Maibummel 2017.

 AHP Mega            weitere Fotos

Frühschoppen 16. April  

      Sechseläuten Samstag

im Johanniter

auf dem LIndenhof

Rekordbeteiligung am 2. Frühschoppen. Die 3 Damen, Christa, Gee und Heidi beehrten die 6 AH's Lento, Mega Ohm, Pilus Storch und Trick.
Es war wohl nicht das feuchte Wetter, dass sie in den Johanniter lockte. Die Erwartungen

 auf einen Leckerbissen im Zelt der Luzerner Zünftler auf dem Lindenhof wurden dann auch erfüllt. Selbst das "Kopf ab Bier" wurde von den Kritikern nicht verschmäht.  AH Trick  

                               weitere Fotos

                                  Wanderung 13. April 2016 ins Maiengrün

"So pünktlich zur Sekunde…." , als die 7 wetterfesten AH Mezzo, Lento, Mega, Ohm, Pilus Storch, Trick nach  Kaffee  und Gipfeli im  Restaurant Brauerei zum  Aufstieg starten, werden sie vom ersten kräftigen Regenguss begrüsst. Ein Kurzbesuch in der Loretto Kapelle, dann der steile Aufstieg zum Turnerhaus, wo  AHP Mega  mit dem Saint Saphorin  aus seinem Rucksack die Wanderlust noch zu steigern vermag. Rasch wird das Maiengrün auf  585 M. erreicht. Wegen weiterer Regenschauer wird der Aussichtsturm buchstäblich links liegen gelassen und unverzüglich das gleichnamige Restaurant angepeilt. Zum Mittagessen stossen AH Lot, AH Gispel mit Ursi  und Gee zu den Wanderern. Gestärkt geht’s zum Abstieg über die Igelweid durch den eindrucksvollen Steinbruch, der heute ein Museum ist, nach Mägenwil. Beim Schlusstrunk im Rest. Brauerei sind sich die Teilnehmer und die Organisatoren  AH Mega und AH Trick einig: Es war ein feuchter aber gemütlicher Wandertag. AH Trick                                weitere Fotos

 93. AHC / Generalversammlung
 Samstag, 5. März 2016 im Rest. Johanniter, Zürich

Anwesend 35 Kommilitonen. Protokoll, Jahresbericht des Präsidenten, Jahresrechnung 2015, Sparbudget und Jahresprogramm 2016 genehmigt. Tagespräsident EP Krach. Chargen wiedergewählt. Revisoren AH Taunus und AH Fez. Antrag AH Para "Fond für Feierlichkeiten 100 Jahre Euretia Turicensis" abgelehnt. (Ausführlicher Bericht siehe AHC -Protokoll auf der Mitgliederseite und "Das Jahr 2015" auf der Seite Berichte)        weitere Fotos

1. Frühschoppen
    Samstag 6. Februar 2016
AH EP Krach mit Cornelia, AH Ohm mit Gee, AH Turbo, AHxx Trick und AHP Mega stimmten sich im Restaurant Johanniter ein auf das Verbindungsjahr 2016. Die Traktanden der kommenden GV wurden eingehend diskutiert. Trotz bestem Menuangebot im Johanniter schwärmten um 12 Uhr alle Teilnehmer aus in die schöne Stadt Zürich.  
AHP Mega



Anlässe der vergangen Jahre siehe  Seite Berichte